PHILOBRUNCH RELOADED

 

16.12.2017

11:00 UHR

PHILOBRUNCH RELOADED

„1918 – 2018: Die Wiederkehr des Verdrängten“

100 Jahre – zurück in die Zukunft – eine kulturphilosophische Zeitreise
Thematischer Ausgangspunkt:
Bis Mitte der 1930er galt das Wien der „Ersten Republik“ als die Welthauptstadt des Geistes und kulturellen Fortschritts. Im „Wiener Kreis“ um Moritz Schlick enstanden ideengeschichtliche Hotspots, die heute noch global nachwirken. Zugleich begann hier die eigentümliche Mischung aus antiintellektuellem Ressentiment und Xenophobie, welche später als „Faschismus“ das europäische Geistesleben lahmlegte. Diese regressive Epoche gehört zu den gesellschaftskulturell, lang verdrängten und erst langsam aufgearbeiteten Abschnitten in der reichen österreichischen Geschichte. Die Hoffnung auf eine neue humanistische Aufklärung wurde 1936 mit Schlick auf der „Philosophenstiege“ der Wiener Uni totgeschossen.
Der Philobrunch Reloaded bietet mit „1918 – 2018: Die Wiederkehr des Verdrängten“
eine außergewöhnliche Zeitreise durch 100 Jahre der Kulturphilosophie. Denn die kulturphilosophischen Traumata der Zwischenkriegszeit wurden niemals bewältigt; ganz im Gegenteil droht ein neuerlicher Rückfall in die Barbarei…
Ziel der Veranstaltung:
Philosophie erlebbar und leicht zugänglich gemacht:
Seit 2005 entwickelte sich der mobile Philobrunch zusehends zu einer kulturellen Institution und bietet nun im SALON GRÜNANGER bei Vivien Kabar mit hochkarätigen Überraschungsgästen, anregenden Themen sowie französischen, kulinarischen Highlights leichtverdauliche „Gastrosophie“ auf hohem Niveau.